Auswertung - Heimtrainingslager Winterferien 2013

Zum zweiten Trainingslager der Saison zog es uns nicht weit weg – wir blieben in unserer  Heimtrainingsstätte „AquaMarien“.
Bevor in den folgenden Wochen an der Wettkampfschnelligkeit und – ausdauer gefeilt wird, konzentrierten wir uns in den zwei Ferienwochen noch einmal auf die Grundlagenausdauer.

In der ersten Woche absolvierten wir fünf Schwimmeinheiten a 1h45.
Außer Donnerstag und Sonntag starteten wir täglich zwischen 7:15 und 8:00 Uhr.
Zu Beginn stand zunächst die 15-minütige Erwärmung auf dem Programm. Danach ging es ins Wasser und es folgten das Einschwimmen, die Sprints und Technik, der Ausdauerteil und das Ausschwimmen. So kamen wir jeden Tag auf drei bis vier Kilometer und am Ende der Woche standen reichlich 18km zu Buche.

Die zweite Woche war dann noch ein bisschen intensiver:

Erstens trainierten wir fünf Tage am Stück und zweitens stand nach dem Schwimmen, das ähnlich wie in der ersten Woche ablief, noch das tägliche - ca. 90-minütige - Skilanglauftraining mit Langlauftrainer Toralf auf dem Programm.
Nach einer ausgiebigen Pause mit Mittagessen im „AquaMarien“ trafen wir jeweils gegen 11:30 Uhr im Sportzentrum in Gelobtland ein. Nach dem Einfahren folgten Techniktraining und Übungsformen zur Verbesserung der Kondition.winter13 1

Am Ende des Trainingslagers standen 34km im Wasser und noch einige Kilometer in den Loipen am Rätzteich unter dem Strich und alle waren froh, dass sie zwei Tage Pause vor sich hatten.

Für das Training und die Organisation vielen Dank an unseren Trainer Alex und an Matthias!

Cool war's!
Die Sportler der Kader- und Talentegruppe
winter13
2012 © Schwimmteam Erzgebirge e.V.
Powered by Joomla 1.7 Templates